Ihr Sehen ist mir wichtig.

Katarakt (grauer Star)

Bei einem beginnenden grauen Star wird durch die Trübung der Linse das wahrgenommene Bild unscharf, matt und verschleiert. Bei Zunahme der Linsentrübung kann die Sehschärfe deutlich nachlassen, so dass das Sehvermögen stark beeinträchtigt ist. Die Farben verlieren an Klarheit. Durch Lichtstreuung entsteht ein Blendungsgefühl, das sich bis zur Lichtscheusteigern kann.

Operation 
Bei der Operation wird in lokaler Betäubung die trübe Linse entfernt und durch eine klare Kunststofflinse ersetzt. Die hintere Kapsel der eigenen Linse wird stehen gelassen und unterstützt den Halt der Kunstlinse. Den Zeitpunkt der Operation bestimmen Sie selber, sie ist dann anzuraten, wenn Ihr Sehen in Ihrem Alltag behindert ist. Diese Operation wird in der Regel ambulant durchgeführt. Etwa 6 Wochen nach der Operation werden die passenden Brillengläser verordnet. Im Idealfall brauchen Sie nach der Operation nur noch eine Brillenkorrektur für eine Entfernung, wahlweise für die Ferne oder für die Nähe. Einige Zeit nach der Operation könnte sich die hintere Linsenkapsel eintrüben. Diese Trübung kann einfach mit einem Laser entfernt werden. Deshalb sollten nach einer Katarakt-Operation die Augen in halbjährlichem Abstand kontrolliert werden.